FDP.Die Liberalen
Bäretswil
Ortspartei Bäretswil
03.02.2021

Behördenbericht Januar 2021

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Stille Wahl des Friedensrichters für die Amtsdauer 2021-2027
Der Gemeinderat ordnete am 23. Oktober 2020 die Erneuerungswahl für das Friedensrichteramt 2021-2027 an. Nach Abschluss des Verfahrens hat der Gemeinderat an der letzten Sitzung Enrico Marzorati, geb. 30. September 1951, Pensionär in stiller Wahl als gewählt erklärt. Der Amtsantritt erfolgt fliessend, da der bisherige Amtsinhaber auch der neue in der kommenden Amtsdauer sein wird. Der Gemeinderat gratuliert Enrico Marzorati zur Wiederwahl.

 

Ferner hat der Gemeinderat:
- Das Gesuch um Einbürgerung von Henrich Heribert Josef, 1953, Staatsangehöriger von Deutschland, zuhanden der Gemeindeversammlung vom 16. Juni 2021 verabschiedet.

- Einen Nachtragskredit über Fr. 18‘500.00 für ein Treppengeländer sowie eine Rampe auf dem Friedhofsgelände gesprochen. Zudem wurde ein Kredit über Fr. 3‘500.00 für Fugenreparaturen der Urnennischenwand sowie der Friedhofshalle als gebundene Ausgabe bewilligt.

- Die Schlussabrechnung der Submission für die Neuausschreibung der Unterhalts-, Grabbepflanzungs- und Bestattungsarbeiten auf dem Friedhof Bäretswil für die Jahre 2021–2025 über Fr. 13.507.55 mit externer Submissionsbegleitung genehmigt (Kredit Fr. 20‘000.00).

- Das Management-Konzept zum Umgang und zur Bekämpfung von invasiven Neophyten für die Jahre 2021 bis 2023 genehmigt sowie einen jährlichen Kredit von Fr. 15‘000.00 dafür gesprochen. Es handelt sich dabei um eine Fortsetzung der bisherigen Arbeiten zur Bekämpfung von Neophyten.

- Ein im Budget enthaltenen Kredit von Fr. 3‘000.00 für die Durchführung einer Submission für die Ingenieurleistungen betreffend Neubau Reservoir Altenwald bewilligt. Das Reservoir liegt auf dem Gemeindegebiet von Hinwil und gehört zur Trinkwasserversorgung Allmann-Hohenegg im Gebiet der Wasserversorgung Bäretswil.

- Die Schlussabrechnung für den Hochwasserschutz Bettswil über Fr. 249‘184.10 mit Minderkosten von Fr. 55'815.90 gegenüber dem bewilligten Kredit von Fr. 305'000.00 genehmigt.

- Die Bauabrechnung für die Behebung von Hochwasserschwemmschäden am Lättenbach über Fr. 52‘041.70 mit Minderkosten von Fr. 958.30 gegenüber dem bewilligten Baukredit von Fr. 53'000.00 genehmigt.