FDP.Die Liberalen
Bäretswil
Ortspartei Bäretswil
20.11.2020

JA zur Genehmigung des Objektkredites für die Erweiterung der Schulanlage Maiwinkel in Bettswil

An der digitalen Mitgliederversammlung vom 19. Nov. 2020 hat die FDP Bäretswil zu den Traktanden der Urnenabstimmung über die Genehmigung des Objektkredites von CHF 3,42 Mio. für die Erweiterung der Schulanlage Maiwinkel in Bettswil sowie für die Gemeindeversammlung vom 09. Dez. 2020 folgende Parolen beschlossen.

  • Ja-Parole zur Genehmigung des Objektkredites von CHF 3,42 Mio. für die Erweiterung der Schulanlage Maiwinkel in Bettswil
  • Ja-Parole zu den Geschäften der Gemeindeversammlung am 09. Dezember 2020

Die Bäretswiler FDP spricht sich anschliessend an die Präsentation von Schulpräsident Theo Meier trotz kritischen und intensiven Stimmen bezüglich der hohen Mehrkosten von ca. CHF 1,1 Mio. gegenüber der Kostenschätzung vom März 2020 für mit knapper Mehrheit für den Kredit aus.

 

An der Gemeindeversammlung vom 09. Dezember 2020 werden folgende Traktanden behandelt:

- Genehmigung Budget 2021 der Erfolgs- und Investitionsrechnung der vereinigten Politischen Gemeinde Bäretswil und Festlegung des Steuerfusses gleichbleibend auf 102 %

- Genehmigung der Personalverordnung der Gemeinde Bäretswil (Totalrevision)

- Genehmigung der Gebührenverordnung der Gemeinde Bäretswil vom 1 Dezember 2017 (Teilrevision)

- Genehmigung eines Objektkredites von Fr. 200‘000.00 für den Umbau, die Umnutzung und die Sanierung der Wohnung 1. OG für den Eigengebrauch sowie Einbau einer Damen-Garderobe im EG des Werkhofes

- Genehmigung eines Zusatzkredits von Fr. 80‘000.00 für die Fertigstellung der Bau- und Zonenordnung der Gemeinde Bäretswil

- Einbürgerung, Kugelmann Wolfgang, geb. 1968, Staatsangehöriger von Deutschland

- Einbürgerungen, Clauss Hermann, geb. 1961, Glitzenhirn Doerthe, geb. 1967, Clauss Hanna, geb. 2005, Staatsangehörige von Deutschland

 

Die FDP Bäretswil stimmte jeweils einstimmig mit JA für das Budget sowie für die Genehmigung der Personalverordnung, Gebührenverordnung sowie für den Zusatzkredit für die Festlegung der Bau- und Zonenordnung. Einzig beim Geschäft über den Objektkredit bezüglich Sanierung des Werkhofes gab es kritische Stimmen wegen der zu hohen Kosten. Schlussendlich sagten dann die Mehrheit der Mitglieder ebenfalls JA zu diesem Geschäft.


Die beiden diskutierten Geschäfte waren nicht grundsätzlich umstritten, erachtet die FDP Bäretswil die Notwendigkeit für die Sanierungen sowohl beim Schulhaus Maiwinkel als auch im Werkhof als gegeben. Kritisch betrachtet sie jedoch den offenbar geltenden Anspruch, sich nur mit dem Besten zufrieden zu geben. Beide umstrittenen Geschäfte erwecken zwar nicht den Eindruck von Luxuslösungen, aber es lässt sich durchaus bei einigen Posten über deren Notwendigkeit streiten. Insbesondere in der künftig wohl angespannteren Finanzlage ist dies vermehrt im Auge zu behalten.